Trova lavoro contatti

Condizioni generali

Datenschutzerklärung

1. Erklärung
GEFRA Personal achtet streng auf die Einhaltung aller anwendbaren datenschutzrechtlichen Vorschriften, insbesondere das Schweizer Datenschutzgesetz (nachfolgend „CH-DSG“) und die EU-Datenschutzgrundverordnung (nachfolgend „EU-DSGVO“). Für sämtliche uns anvertrauten personenbezogenen Daten garantieren wir eine vertrauensvolle Behandlung und wir versichern Ihnen, dass wir mit diesen Daten mit grösster Sorgfalt umgehen und die Daten dem Zweck angemessen bearbeiten und auf das für den Zweck der Verarbeitung notwendige Mass beschränken.
Diese Datenschutzerklärung findet auf die Nutzung aller Dienstleistungen und Produkte von GEFRA Personal Anwendung, unabhängig davon, ob Sie unsere Dienstleistungen und Produkte über eine Webseite von GEFRA Personal (www.gefrapersonal.ch) über mobile Anwendungen, telefonisch oder auf andere Weise in Anspruch nehmen.

2. Bewerbung und Kontaktaufnahme durch E-Mail
Informationen, die Sie unverschlüsselt per Elektronische Post (E-Mail) an uns senden, können möglicherweise auf dem Übertragungsweg von Dritten gelesen werden. Wir können in der Regel auch Ihre Identität nicht überprüfen und wissen nicht, wer sich hinter einer E-Mail-Adresse verbirgt. Eine rechtssichere Kommunikation durch einfache E-Mail ist daher nicht gewährleistet. Wir setzen – wie viele E-Mail-Anbieter – Filter gegen unerwünschte Werbung („SPAM-Filter“) ein, die in seltenen Fällen auch normale E-Mails fälschlicherweise automatisch als unerwünschte Werbung einordnen und löschen.

E-Mails, die schädigende Programme enthalten, werden von uns in jedem Fall automatisch gelöscht.

Bitte teilen Sie uns auch mit, ob und auf welche Weise wir Ihnen zur Beantwortung Ihrer Zusendungen verschlüsselte E-Mails übersenden können und ob Sie – falls dies nicht möglich ist – mit einer unverschlüsselten Antwort per E-Mail auf Ihr Schreiben einverstanden sind. Wenn Sie über keine Möglichkeit zum Empfang verschlüsselter E-Mails verfügen, bitten wir uns zur Beantwortung Ihrer schutzwürdiger Nachrichten Ihre Postanschrift zu nennen

3. Weitergabe der Daten an Dritte
Wir geben Ihre personenbezogenen Daten nur weiter an unsere Kunden (Arbeitgeber), wenn Sie ausdrücklich eingewilligt haben. In all diesem Fall untersteht die nachfolgende Verarbeitung Ihrer Daten durch den Arbeitgeber den Datenschutzbestimmungen des jeweiligen Arbeitgebers. Der Arbeitgeber ist für die Einhaltung aller anwendbaren datenschutzrechtlichen Bestimmungen verantwortlich (u.a. zur Löschung Ihrer Daten nach Abschluss des Bewerbungsprozesses). Für Anfragen bezüglich der Verarbeitung Ihrer Daten (z.B. Anfrage auf Löschung der Daten) wenden Sie sich bitte direkt an den jeweiligen Arbeitgeber.

4. Übermittlung personenbezogener Daten ins Ausland
GEFRA Personal ist berechtigt, Ihre persönlichen Daten auch an beauftrage Dienstleister von GEFRA Personal im Ausland zu übertragen, sofern dies für die in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Datenbearbeitungen erforderlich ist. Diese sind im gleichen Umfang wie wir selbst zum Datenschutz verpflichtet. Wenn das Datenschutzniveau in einem Land nicht dem schweizerischen bzw. dem europäischen entspricht, stellen wir vertraglich sicher, dass der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten demjenigen in der Schweiz bzw. in der EU jederzeit entspricht.

GEFRA Personal übermittelt grundsätzlich keine personenbezogenen Daten in Nicht-EWR Länder.

5. Informationen oder Ergänzungen
Sie können sich jederzeit mit einer Email an info@gefrapersonal.ch über die bei uns über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten informieren, die Ergänzung Ihrer Daten oder die Korrektur unzutreffender personenbezogener Daten verlangen. Wir werden Ihre Anfrage unverzüglich bearbeiten.

6. Wiederspruch
Erfolgt die Bearbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f EU-DSGVO, können Sie der Bearbeitung mit einer E-Mail an info@gefrapersonal.ch jederzeit widersprechen. Wir werden die Bearbeitung Ihrer personenbezogenen Daten dann unverzüglich unterlassen, sofern wir keine zwingenden schutzwürdigen Gründe für die Verarbeitung nachweisen können, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

7. Beschwerderecht
Falls Sie Wohnsitz in einem EU Staat haben, steht Ihnen das Recht zu, sich jederzeit bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde zu beschweren. Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 EU-DSGVO.

8. Recht auf Datenportabilität
Sie haben zudem das Recht, diejenigen Daten, die Sie uns übergeben haben, wieder von uns zu verlangen. Auf Anfrage geben wir die Daten auch an einen Dritten Ihrer Wahl weiter. Sie haben das Recht, die Daten in einem gängigen Dateiformat zu erhalten. Sie können uns zu diesem Zweck unter info@gefrapersonal.ch kontaktieren. Für die Bearbeitung Ihrer Gesuche können wir, nach eigenem Ermessen, einen Identitätsnachweis verlangen.

9. Anfragen zum Datenschutz
Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben, können Sie uns gerne eine E-Mail an info@gefrapersonal.ch senden oder telefonischen Kontakt aufnehmen.

10. Verantwortung:
GEFRA Personal AG
Leutschenbachstrasse 50a
8050 Zürich
Schweiz

11. Änderungen der Datenschutzerklärungen
Aufgrund der stetigen Weiterentwicklung im Bereich der elektronischen Datenverarbeitung und den Serviceleistungen von GEFRA Personal behalten wir uns vor, die Datenschutzerklärung anzupassen. Wir werden Sie über Änderungen der Datenschutzerklärung über unsere Webseiten und/oder in ihrem GEFRA Personal Account informieren. Zürich, 17. Juni 2022

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Arbeitgeber und Geschäftskunden

1. ANWENDUNGSBEREICH
Die GEFRA Personal AG, Leutschenbachstrasse 50a, 8050 Zürich (nachfolgend „GEFRA“) bietet verschiedene Lösungen zur Stellensuche, Karriereplanung und Bewerbungsmanagement an. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) finden auf alle von GEFRA für Arbeitgeber, Personalvermittler oder sonstige Geschäftskunden (nachfolgend auch als „Vertragspartner“ oder „Sie“ bezeichnet) angebotenen Produkte und Dienstleistungen Anwendung. Diese AGB finden unabhängig davon Anwendung, ob Vertragspartner die Produkte und Dienstleistungen von GEFRA über eine Webseite, über mobile Anwendungen,  telefonisch oder auf andere Weise in Anspruch nehmen. Diese AGB finden keine Anwendung für Stellensuchende.
Für diesen Personenkreis kommen unsere Nutzungsbedingungen für Stellensuchende zur Anwendung

2. INANSPRUCHNAHME VON PRODUKTEN UND DIENSTLEISTUNGEN
Inserate müssen zwingend im Namen und Layout des Vertragspartners veröffentlicht werden sowie Namen und Kontaktdaten der Kontaktperson enthalten. Jede Weitergabe oder Übertragung von Kontingent für Online Werbung an Dritte ohne vorgängige Zustimmung von GEFRA ist ausgeschlossen. Der Inserent trägt die alleinige Verantwortung für den Inhalt seiner Publikationen bzw. Profile. Er gewährleistet die Richtigkeit und Aktualität der darin enthaltenen Informationen.

Auf den Plattformen von GEFRA dürfen ausschliesslich Stelleninserate bzw. Profile publiziert werden, die eine bestimmungsgemässe Kandidaten- oder Bewerbersuche bezwecken und sämtlichen gesetzlichen Anforderungen entsprechen. Stelleninserate bzw. Profile dürfen insbesondere kein geistiges Eigentum Dritter, Persönlichkeitsrechte oder andere Rechte Dritter verletzen. Der Inserent verpflichtet sich, über GEFRA keine rechtswidrigen Inhalte, insbesondere Inhalte mit rassistischem, pornographischem oder persönlichkeitsverletzendem Charakter, zu veröffentlichen. Unzulässig sind insbesondere die folgenden Inhalte:

  • unsittliche oder anstössige Stellenangebote oder Profile;
  • mehrere in einer Publikation zusammengefasste Stellenangebote oder Profile;
  • Stellenangebote mit falschem oder mangelndem Stellentitel oder Inserateinhalt;
  • Stellenangebote für Multilevelmarketing, Schneeballsysteme, Heimarbeiten, Schenkkreise usw.;
  • Stellenangebote mit erotischem Inhalt oder für Escort Services
  • Mystery Shopping Angebote;
  • Fort- und Weiterbildungsangebote;
  • Stellenangebote, die auf Angebote für andere Positionen oder auf Kommunikations- oder andere Produkte verweisen;
  • Stellenangebote mit ungenügender Identität oder ungenügenden Kontaktangaben, reinen Postfachadressen (Ausnahme bildet ein Chiffreauftrag (anonym) via GEFRA).

Jedes publizierte Stellenangebot muss sich auf eine tatsächlich zu besetzenden Stelle beziehen. Der Inserent (Vertragspartner) verpflichtet sich, ein Stellenangebot erst wieder aufzuschalten, wenn eine neue Stelle zu besetzen ist. GEFRA behält sich das Recht vor, diesen Anforderungen nicht vollumfänglich entsprechende Inserate bzw. Profile ohne Vorwarnung und Begründung aus ihrem Angebot zu entfernen. Bereits geleistete Zahlungen werden in diesem Fall nicht zurückerstattet. Darüber hinaus behält sich GEFRA vor, den Vertragspartner bzw. dessen Zugang für weitere Dienstleistungen von GEFRA zu sperren und den zugrundeliegenden Vertrag zu kündigen.

3. LÖSCHUNG VON BEWERBUNGSDOSSIERS
Der Inserent ist verpflichtet, die von GEFRA übermittelten Bewerbungsdossiers oder das GEFRA Talent Profil von Stellensuchenden unverzüglich nach Abschluss des Bewerbungsprozesses zu löschen. Möchte der Inserent ein Bewerbungsdossier über den Bewerbungsprozess hinaus speichern, z.B. für zukünftige Stellenangebote, muss er hierfür die Zustimmung des Stellensuchenden einholen.

4. ZAHLUNGSBEDINGUNGEN
Die Zahlungspflicht des Vertragspartner für eine erfolgreiche Vermittlung, sonstigen Dienstleistungen und Produkte beginnt mit Abschluss des Vertrages über die Inanspruchnahme des Produkts bzw. der Dienstleistung. Rechnungen von GEFRA sind innert 30 Tagen nach Erhalt der Rechnung ohne Abzüge zu bezahlen, sofern nicht ausdrücklich andere Zahlungsbedingungen vereinbart wurden. Bei Zahlungsverzug wird ein Verzugszins von 5% und ab der zweiten Mahnung zusätzlich eine kostendeckende Mahngebühr in Rechnung gestellt. Befindet sich der Inserent mit der Bezahlung von Rechnungen in Verzug, ist GEFRA zudem berechtigt, die Leistungen ohne vorgängige Mitteilung auszusetzen und den Vertragspartner bzw. dessen Zugang für weitere Dienstleistungen von GEFRA zu sperren. Wurde eine gestaffelte Zahlung vereinbart und befindet sich der Vertragspartner mit der Bezahlung einer Rate in Verzug, löst dies zudem die Fälligkeit aller ausstehenden Raten aus.

5. NUTZUNG VON DATEN DURCH GEFRA UND DATENSCHUTZ
Der Schutz personenbezogener Daten ist GEFRA wichtig. GEFRA behandelt die personenbezogenen Daten von Vertragspartner daher jederzeit mit der grössten Sorgfalt und im Einklang mit den anwendbaren datenschutzrechtlichen Regelungen. Weitere Informationen über die Verwendung personenbezogener Daten durch GEFRA finden Sie in der Datenschutzerklärung von GEFRA.
Der Inserent räumt GEFRA das Recht ein, die an GEFRA übermittelten Daten in anonymisierter Form unbeschränkt zu nutzen und über diese anonymisierten Daten unbeschränkt zu verfügen.

6. GEISTIGES EIGENTUM
Sämtliche Eigentums- und Schutzrechte an den Webseiten, Plattformen und Apps von GEFRA, insbesondere Urheberrechte sowie Rechte an Marken, Designs und Know-how verbleiben bei GEFRA.

GEFRA räumt den Vertragspartner ein nicht ausschliessliches, nicht übertragbares Recht ein, die Plattform, Apps und die von GEFRA angebotenen Produkte und Dienstleistungen nach Massgabe dieser AGB zu nutzen.

7. KEINE GARANTIEN
GEFRA übernimmt keinerlei Garantien im Hinblick auf ihre Plattformen, Apps oder für die von GEFRA angebotenen Produkte und Dienstleistungen, insbesondere übernimmt GEFRA keine Garantie

  • für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Eignung von Inhalten für einen bestimmten Verwendungszweck;
  • dafür, dass die veröffentlichten Stelleninserate gelesen oder beantwortet werden oder es zu einer erfolgreichen Anstellung kommt; und
  • für die ununterbrochene oder störungsfreie Verfügbarkeit der Dienstleistungen.

GEFRA führt regelmässig Backups durch. Dennoch können Datenverluste nicht völlig ausgeschlossen werden.

8. HAFTUNG 
GEFRA haftet ausschliesslich für vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Schäden.

9. ÄNDERUNG DIESER AGB
GEFRA wird den Vertragspartner über die Änderung dieser AGB mindestens sechs (6) Wochen vor ihrem geplanten Wirksamwerden in Textform informieren. Der Vertragspartner ist berechtigt, der Änderung bis spätestens zwei (2) Wochen vor ihrem geplanten Wirksamwerden in Textform zu widersprechen. Widerspricht der Vertragspartner nicht oder nicht fristgerecht in Textform, so gilt die Zustimmung des Vertragspartners zur Änderung als erteilt und die neue Regelung tritt gegenüber dem Vertragspartner zum geplanten Datum in Kraft. Widerspricht der Inserent fristgerecht, so hat GEFRA die Wahl, das von der Änderung betroffene Vertragsverhältnis mit dem Vertragspartner unter Fortgeltung der alten AGB fortzusetzen oder es zum Datum des Wirksamwerdens der geplanten Änderung zu kündigen. GEFRA wird den Vertragspartner in der Änderungsmitteilung auf das Kündigungsrecht von GEFRA, die vom Vertragspartner einzuhaltende Widerspruchsfrist und die Folgen eines Widerspruchs besonders hinweisen.

10. VERHÄLTNIS ZU ANDEREN VERTRAGSBESTANDTEILEN
Integrierende Vertragsbestandteile sind (sofern im konkreten Fall vorhanden bzw. anwendbar) (i) der zwischen GEFRA und dem Vertragspartner abgeschlossene schriftliche Zusammenarbeitsvertrag, (ii) die Vertragspartnerspezifische schriftliche Offerte, (iii) die schriftliche Auftragsbestätigung von GEFRA, (iv) diese AGB, (v) produktbezogene Geschäftsbedingungen und (v) die im Zeitpunkt der Inanspruchnahme eines Produkts oder einer Dienstleistung geltende und auf den Plattformen von GEFRA publizierte Produkt- bzw. Dienstleistungsbeschreibung. Im Falle von Unklarheiten oder Widersprüchen zwischen den einzelnen Vertragsdokumenten gilt die vorstehende Rangordnung. Betreffend Datenschutz gilt die jeweils aktuelle, auf der jeweiligen Plattform von GEFRA veröffentlichte Fassung der Datenschutzerklärung.

11. ANWENDBARES RECHT UND GERICHTSSTAND
Auf diese AGB sowie allfällige aus oder im Zusammenhang mit diesen AGB zwischen GEFRA und dem Vertragspartner entstehenden Streitigkeiten findet ausschliesslich Schweizer Recht Anwendung. Ausschliesslicher Gerichtsstand ist Zürich.

Zürich, Juni 2022

Nutzungsbedingungen für Stellensuchende

1. ANWENDUNGSBEREICH
Die GEFRA Perosnal AG, Leutschenbachstrasse 50a, 8050 Zürich (nachfolgend „GEFRA“) bietet verschiedene Lösungen zur Stellensuche, Karriereplanung und Bewerbungsmanagement an. Diese Nutzungsbedingungen finden auf alle von GEFRA für Stellensuchende (nachfolgend auch als „Nutzer“ bezeichnet) angebotenen Produkte und Dienstleistungen Anwendung. Diese Nutzungsbedingungen finden unabhängig davon Anwendung, ob Nutzer die Produkte und Dienstleistungen von GEFRA über eine unserer Webseiten, über mobile Anwendungen (nachfolgend „Apps“ genannt) oder auf andere Weise in Anspruch nehmen.

Diese Nutzungsbedingungen finden keine Anwendung für Arbeitgeber und Personalvermittler. Für diesen Personenkreis kommen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Arbeitgeber und Geschäftspartner zur Anwendung.

2. NUTZUNG VON DATEN UND DATENSCHUTZ
Der Schutz personenbezogener Daten ist GEFRA wichtig. GEFRA behandelt die personenbezogenen Daten von Nutzern daher jederzeit mit der grössten Sorgfalt und im Einklang mit den anwendbaren datenschutzrechtlichen Regelungen. GEFRA nutzt personenbezogene Daten unter anderem zur Erbringung von Dienstleistungen, die der Nutzer in Anspruch nimmt. Zudem nutzt GEFRA personenbezogene Daten, um mit Hilfe eines statistischen Modells die Jobsuche und die Jobempfehlungen für die Nutzer ihrer Plattformen zu optimieren („Job-Matching“). Hierfür wertet GEFRA die Daten (inklusive Daten aus hochgeladenen Dokumenten), die Nutzer an GEFRA übermitteln sowie das Nutzungsverhalten der Nutzer auf den Plattformen von GEFRA aus. Nähere Informationen zur Nutzung von personenbezogenen Daten finden sich in der Datenschutzerklärung von GEFRA.

Die Nutzer räumen GEFRA zudem das Recht ein, die an GEFRA übermittelten Daten in anonymisierter Form unbeschränkt zu nutzen und über diese anonymisierten Daten unbeschränkt zu verfügen.

3. KOSTEN
Die Nutzung der von GEFRA unter diesen Nutzungsbedingungen angebotenen Produkte und Dienstleistungen ist grundsätzlich kostenlos. Im Fall von kostenpflichtigen Produkten oder Dienstleistungen weist GEFRA den Nutzer hierauf vor deren Inanspruchnahme auf der jeweiligen Webseite klar und deutlich hin.

4. GEISTIGES EIGENTUM
Sämtliche Eigentums- und Schutzrechte an den Webseiten, Plattformen und Apps von GEFRA, insbesondere Urheberrechte sowie Rechte an Marken, Designs und Know-How verbleiben bei GEFRA.
GEFRA räumt den Nutzern ein nicht ausschliessliches, nicht übertragbares Recht ein, die Plattform, von GEFRA angebotenen Produkte und Dienstleistungen nach Massgabe dieser Nutzungsbedingungen zu nutzen.

5. KEINE GARANTIEN
GEFRA übernimmt keinerlei Garantien im Hinblick auf ihre Plattformen oder für die von GEFRA angebotenen Produkte und Dienstleistungen, insbesondere übernimmt GEFRA keine Garantie
– für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Eignung von Inhalten für einen bestimmten Verwendungszweck;
– dafür, dass übermittelte Bewerbungsunterlagen erhalten, gelesen oder beantwortet werden oder es zu einer erfolgreichen Stellenvermittlung kommt; und
– die ununterbrochene oder störungsfreie Verfügbarkeit der Dienstleistungen.
GEFRA führt regelmässig Backups durch. Dennoch können Datenverluste nicht völlig ausgeschlossen werden.

6. HAFTUNG
GEFRA haftet im Einklang mit geltendem Recht ausschliesslich für vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Schäden.

GEFRA veröffentlicht auf ihren Plattformen auch Angebote Dritter und/oder Links zu Angeboten oder Webseiten Dritter. GEFRA ist nicht verantwortlich für diese Angebote Dritter sowie für die Inhalte von Webseiten Dritter und schliesst jegliche Haftung im Zusammenhang mit solchen Angeboten oder Webseiten Dritter aus.

7. ÄNDERUNG DES LEISTUNGSANGEBOTS
GEFRA behält sich das Recht vor, die angebotenen Produkte und Dienstleistungen jederzeit zu ändern bzw. ganz oder teilweise einzustellen. Der Nutzer hat keinerlei Ansprüche gegen GEFRA aufgrund einer Änderung oder Einstellung von Produkten oder Dienstleistungen.

8. ÄNDERUNG DIESER NUTZUNGSBEDINGUNGEN
GEFRA wird den Nutzer über die Änderung dieser Nutzungsbedingungen mindestens sechs (6) Wochen vor ihrem geplanten Wirksamwerden in Textform informieren. Der Nutzer ist berechtigt, der Änderung bis spätestens zwei (2) Wochen vor ihrem geplanten Wirksamwerden zu widersprechen. Widerspricht der Nutzer nicht oder nicht fristgerecht in Textform, so gilt die Zustimmung des Nutzers zur Änderung als erteilt und die neue Regelung tritt gegenüber dem Nutzer zum geplanten Datum in Kraft. Widerspricht der Nutzer fristgerecht, so hat GEFRA die Wahl, das von der Änderung betroffene Vertragsverhältnis mit dem Nutzer unter Fortgeltung der alten Nutzungsbedingungen fortzusetzen oder es zum Datum des Wirksamwerdens der geplanten Änderung zu kündigen. GEFRA wird den Nutzer in der Änderungsmitteilung auf das Kündigungsrecht von GEFRA, die vom Nutzer einzuhaltende Widerspruchsfrist und die Folgen eines Widerspruchs besonders hinweisen.

9. ANWENDBARES RECHT UND GERICHTSSTAND
Auf diese Nutzungsbedingungen sowie allfällige aus oder im Zusammenhang mit diesen Nutzungsbedingungen zwischen GEFRA und dem Nutzer entstehenden Streitigkeiten findet ausschliesslich Schweizer Recht Anwendung. Ausschliesslicher Gerichtsstand ist Zürich. Hiervon abweichend hat GEFRA jedoch das Recht, die Gerichte am Wohnsitz des Nutzers anzurufen.

Zürich, Juni 2022

Utilizziamo i cookie per offrirti la migliore esperienza possibile e per rendere pertinenti le nostre comunicazioni con te. Scopri di più
asaccettare